Unsere AckerBildung seit Herbstbeginn

Am 28. September stellte Gärtnermeister Matthias Lang beim Kompost-Workshop verschiedene Komposte auf dem SoLaWi-Hof aus und wir sortierten diverse Materialien, ob und wie sie in den Kompost geschichtet gehören. Mit diesem Wissen schichteten wir gemeinsam neben das Zucchini-Kürbis-Feld eine Kompostmiete auf. Danach kam erst der Regen – hallelujah!

Kompostworkshop

Eine Woche später, am 5. Oktober, wurde in einer Blomberger Schulküche unter dem Motto Gemüse haltbar machen – regional, saisonal, bio frisches SoLaWi-Gemüse unter der fachfrauischen Anleitung von Kerstin Eggeling eingekocht. Lecker Relish, Ratatouille und Brotaufstrich. Zu Mittag gab’s selbstgemachte Kürbissuppe, mmhh…

Am Freitag 11. Oktober wurde SoLaWi-Gemüse in der Wandelwerkstatt eingekocht, diesmal mit Jörg Opiola von der SoLaWi Schlangen. Gewürzt wurde die Aktion von Katharina mit Input zum SoLaWi-Konzept und klimafreundlichem Kochen sowie weiteren Akteuren zu plastikfreiem Einkaufen, Regio Challenge und Lebensmittel retten. Eine bunte Einkoch-Aktion mit LEBENsmittel-Infos!

Bild SoLaWi-Logo und Foerderlogo
21. Oktober 2019

 

SoLaWi-Hoffest eröffnete B-WUSST-Woche

Am 14.9. zog es über 350 Menschen bei schönstem Spätsommer-Wetter auf unser traditionelles Hoffest. Die Mischung aus Informationen über Gemüse und das SoLaWi-Konzept mit Spiel und Spaß kam bei den großen und kleinen Besucherinnen gut an. Neben der SoLaWi stellten sich weitere Initiativen für einen zukunftsfähigen Lebensstil vor. Rund 100 Menschen waren an dem Tag mit dem Fahrrad nach Dalborn gekommen.

Fahrradparkplatz vor der Dalborner Kulturkneipe

Bei seinem Grußwort bekundete Landrat Dr. Axel Lehmann reges Interesse an der nachhaltigen Wirtschaftsweise der SoLaWi. Stefan Wolf von der Peter Gläsel Stiftung, Initiator der derzeit laufenden B-WUSST Woche, freute sich über die Vernetzungsfunktion der Veranstaltung für Initiativen, die sich wie die SoLaWi für eine lebenswerte Welt einsetzen. Lioba Schulte, Vorsitzende des ehrenamtlichen SoLaWi-Vorstandes, betonte den politischen Aspekt, den jeder Einkauf bzw. eine Mitgliedschaft in der SoLaWi mit sich bringe. „Als SoLaWi- Mitglied oder Unterstützerin schützt man aktiv das Klima, vermeidet Lebensmittelverschwendung und etabliert ein solidarisches Wirtschaftskonzept, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht.“ so Schulte.

Hoffest-Eröffnung

Das bunte Programm, das von rund 50 Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt wurde, konnte sich sehen lassen. Bei den beiden Führungen über den Gemüseacker mit SoLaWi-Gärtnerin Katharina Herzog informierten sich über 70 Menschen zur Vorgehensweise der SoLaWi. Bei der anschließenden Verkostung konnte man verschiedene Tomaten- und Gurkensorten miteinander vergleichen. Weitere Infos gab es in guten Gesprächen am SoLaWi Infotisch und beim amüsanten und lehrreichen Gemüse-Quiz mit den beiden Moderatorinnen Sarah Weyck und Maren Weber. Unter Lachen fand man heraus, wann Auberginen-Saison in Lippe ist, welches natürliche Antibiotikum auch „Blume der Liebe“ genannt wird oder dass bis zu 50 Zucchini an einer Pflanze wachsen können. Die Kleinen lauschten dem Musikmärchen „Verfuchst und zugekräht“ von der Wildnispädagogin Doro Ahlenmeier, buken Stockbrot und bastelten Bienen mit Mitgliedern der SoLaWi. In kompletter Imkerausstattung konnten Interessierte ein Bienenhaus sehen, wie die Bienen leben. Der Nachmittag wurde abgerundet durch Live-Musik und verschiedenen Tanzangeboten.

Live-Musik sorgte für gute Stimmung

Die B-WUSST-Woche vom 14. bis 22. September wurde von einem Bündnis aus Lippe im Wandel, dem Klimapakt Lippe (Kreis Lippe), der Lippischen Landeskirche und der Peter Gläsel Stiftung organisiert. Mit einem vielseitigen Programm regt die Woche Jahr für Jahr zum Kennenlernen, Nachdenken, Mitmachen und Verändern an.

Das Programm zum Hoffest kann HIER nachgelesen werden. Das Fest wäre nicht möglich gewesen ohne den unermüdlichen Einsatz dervielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Euch gilt unser herzlicher Dank! Außerdem stellte uns die Förderung aus der Nationalen Klimaschutz Initiative des Bundesumweltministeriums Mittel zur Verfügung, um ein Fest in dieser Größenordnung zu verstalten (Projekt Raus aus der Konsumfalle).

Kinderprogramm beim SoLaWi-Hoffest
Blick auf den SoLaWi-Acker.
Alle Fotos auf dieser Seite: SoLaWi Dalborn-Archiv


17. September 2019

 

Viele Aktivitäten und ein Fernsehbericht

Die vielen Workshops und Aktionen der letzten Wochen haben neben diversen Presseartikeln auch einen 6-minütigen Fernsehbericht hervorgebracht – in der WDR-Lokalzeit am 8.5.2019, hier runterzuladen (100 MB).

Mitmach-Samstage
Danke an alle, die sich beim letzten Mitmach-Samstag im April trotz Regen auf den Acker begeben und u.a. gute Voraussetzungen geschaffen haben für Gaumenfreuden mit Erdbeergeschmack.
Der nächste Mitmach-Samstag ist am 18.05.19 von 10:00 – 17:00 Uhr. Wir wollen die Pflanzbeete für Kürbisse und Zucchinis vorbereiten, Mais und Kohl pflanzen und natürlich – es ist Mai…- hacken und jäten, damit wir mehr Gemüse als Beikräuter bekommen!
Anna ist da, um die Kinder zu begleiten. Für unsere Orientierung ist es hilfreich, wenn Ihr Euch anmeldet.
Wer mag, kann im Anschluss mit Sabine auf einen Kräuterspaziergang gehen.
Wer jemanden kennt, der/die SoLaWi am Samstag kennen lernen möchte – meldet euch gern zum SoLaWi Erlebnis an. Hier erklären wir SoLaWi und dann kann Hand angelegt und erlebt werden.
Pfingstcamp
Unser traditionelles Pfingstcamp rückt näher. Ab sofort nehmen wir Anmeldungen entgegen unter katharina at solawi-dalborn. org. Nähere Infos im Kalender
Abholung
Die ersten Salate sind erntereif; Ihr könnt sie diese Woche genießen. Insgesamt fehlte jedoch bisher die Wärme, deshalb sind wir mit unserem Gemüse etwas hinter dem Saisonplan… so wird es eine wöchentliche Abholung wieder ab Juni geben
Bild SoLaWi-Logo und Foerderlogo
16. Mai 2019

 

Gute Neuigkeiten vor Ostern

Am 11. April hatten wir zu einem Pressegespräch nach Dalborn eingeladen und die Lippische Landeszeitung hat ausführlich über uns berichtet: LINK zum Artikel.

Zwei Übersichten des SoLaWi-Planers sind fertig. Beide wurden schon in der JHV vorgestellt: „Acker-Mithilfestunden im Jahresverlauf“ zeigt im Jahresüberblick, wann welche und wie viele Mithilfestunden gebraucht werden. „Mit den Pflanzen durch das Jahr – der Gemüseplaner der SoLaWi Dalborn“ zeigt in welchen Wochen welches Gemüse auf dem Acker wächst und bearbeitet wird und zu welchen Zeiten es in der Abholung sein kann. Das sind natürlich nur grobe Angaben. Die Zeiten können sich je nach Witterung bzw. Großwetterlage verschieben. Die PDF-Dateien findet Ihr HIER.

Es gibt etwas zu feiern, denn wir sind im Begriff ein neues Gartenteam zu bilden! Claudia Deisenroth ist am 1. April im Rahmen eines Minijobs gestartet und kommt montags und freitags. Hella Fienemann wird nach Ostern mit 25 Stunden/ Woche zu uns stoßen. Wir freuen uns riesig!!

Eine gute Gelegenheit zum Feiern bietet das erste Aktionscafé am Fr, 3. Mai, von 16.00 – 18.00 Uhr – alle sind herzlich willkommen!

Bitte beachten: Am 15. und 22. April fallen der Mitmach-Morgen und das Feierabendjäten aus.

Bitte beachtet auch das neue Acker-Tagebuch!

Bild SoLaWi-Logo und Foerderlogo
15. April 2019

 

AckerKids

Auf dem SoLaWi-Acker durch’s Gemüsejahr – Action Learning für Grundschulkinder

Grundschulkinder können bei der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) in Dalborn das Gemüsejahr erleben. Spannende Kulturen wie der Spaghetti-Kürbis oder schnell wachsende Radieschen warten auf die Kids sowie Ackerbewohner wie Raupen, Springschwänze und Regenwürmer. Wir beobachten, was auf dem Acker passiert und lernen, wie Pflanzen gut wachsen können.

An vier Terminen über das Jahr verteilt üben wir gemeinsam die Gartenarbeitsschritte:

Säen & Pflanzen im Frühling (Apr / Mai) Wir lernen Pflanzen und ihre Samen kennen. Gemeinsam säen oder pflanzen wir.

Pflege der Kulturen im Sommer (Mai – Jul) Was ist aus unseren Pflänzchen geworden? Was brauchen sie nun? Beikraut will erkannt und gejätet werden. Und durch hacken sparen wir Wasser beim Gießen.

Ernte im Herbst (Aug – Nov) Was hat sich nun auf dem Acker getan? Welches Gemüse ist reif, welches vielleicht schon Samen? Gemeinsam ernten wir.

im Winter Auswahl zwischen zwei Terminen:

Einlagern (Nov) Wie hält das Gemüse besonders lange? Wir gestalten selber eine Lagermöglichkeit.

ODER

Vorziehen (Feb / Mrz) Im Anzuchtsgewächshaus wollen wir die ersten Samen in selbstgebastelte Anzuchtstöpfchen säen. Für den Schulgarten kann gern etwas mitgenommen werden.

 

Ziele

1) Kinder lernen Gärtnern -> Wissensvermittlung mit Herz, Hand und Kopf

2) bewusster Umgang mit Lebensmittel Gemüse -> Ernährung, Verantwortungsbewusstsein, Wertschätzung, Nachhaltigkeit

3) Zugang zur Natur über’s Gärtnern -> Naturerleben

 

Für

Grundschulkinder (eine Klasse mit zwei Lehrer*innen)

Zeit

je ein Frühjahrs-, Sommer-, Herbst- und Wintertermin

Mo – Do Vormittag, nach Absprache 2,5 – 3 Stunden

Ort

SoLaWi Dalborn, Hauptstraße 22, 32825 Blomberg-Dalborn

 

In Kooperation mit

NABU Bildungsstätte Rolfscher Hof

 

Referentinnen

Susanne Brunnert, Wildnispädagogin/ Maren Weber, Naturerlebnispädagogin/ Katharina Herzog, Naturpädagogin

 

Teilnahmebeitrag

Für erste Pilotschulen in 2019 können wir AckerKids dank der Förderung vom Bundesumweltministerium für das Projekt „SoLaWi 2.0 – ein Umstiegsmodell“ kostenfrei anbieten.

Ab 2020 könnten die AckerKids voraussichtlich zwischen 400 und 450 Euro kosten. Wir bemühen uns um weitere Förderungen.

 

Anmeldung

mit vier Terminwünschen (Montags – Donnerstags)

Rolfscher Hof, 05231 98 10 392, info@rolfscher-hof.de

 

Anfahrt

Die SoLaWi ist mitten im Örtchen Dalborn gelegen, etwa 15 Minuten Fahrt von Detmold oder Blomberg. An den öffentlichen Nahverkehr ist der Ort nur dürftig angeschlossen. Private Busanbieter wie die Bicker Bus GmbH oder Karl Köhne Omnibusbetriebe GmbH bieten Fahrten aus Detmold, Lemgo und Blomberg zu relativ günstigen Konditionen an.


 

SoLaWi-Workshop für Lehrer*innen, 8. Mai

Alle engagierten Lehrer*innen, die die Solidarische Landwirtschaft näher kennen lernen möchten, sind herzlich willkommen beim Workshop „Gesunde Ernährung, regionale Versorgung“ am 8. Mai 2019, eine BNE-Veranstaltung in Kooperation mit Schule der Zukunft.

 

Bild SoLaWi-Logo und Foerderlogo

4. März 2019

 

Frühlingserwachen & erste Mitmachtage!

Die Vorbereitung für das neue Gartenjahr sind in vollem Gang:

Die ersten Samen sind in die Erde gebracht,
die Tomaten- und Paprikapflänzchen recken Ihre Keimblätter zum Licht
und der Acker steht kurz vor dem Pflügen.

Daher wird es wieder folgende Möglichkeiten zur Mithilfe auf dem Acker für Euch geben:

Wöchentlicher Mitmachvormittag – montags von 9:00 – 13:00 ab dem
11. März (danach gibt es die Möglichkeit, in der Lebensgemeinschaft Dalborn mitzuessen.)
Feierabendjäten – montags von 16:00 – 18:00 (nach Absprache auch früher möglich) ab dem 11. März

Erste Termine für Mitmachsamstage:

Samstag den, 23.03. von 10:00 – 17:00 (13.00 – 14.00 Mittagspause)
Samstag den, 30.03. von 10:00 – 15:00 (mit kleinem Snack zwischendurch), denn von 15:00 – 18:00 findet die Jahreshauptversammlung der SoLaWi Dalborn statt.

Geplant ist, im Laufe des März einen Kalender zu erstellen, aus dem alle Mitmachsamstage von April bis einschließlich Juli hervorgehen. Ihr habt somit die Möglichkeit längerfristig Mithilfe auf dem Acker einzuplanen.

1. März 2019

 

Gesucht: Gärtner*innen im Gemüsebau

Wir suchen weiterhin eine Gärtnerin/einen Gärtner ab sofort sowie ab März 2019, die jeweils in Teilzeit unsere SoLaWi verant­wortlich weiterführen. Vorbehaltlich der Mitgliederentwicklung werden sozialversiche­rungspflichtige Stellen von insgesamt 40-50 Wochenstunden geschaffen. Unsere Hofstelle befindet sich in einer Lebensge­meinschaft (Genossenschaft) am Rande des Teutoburger Waldes.

Wir bauen Freilandgemüse (ca. 30 Kulturen, Bioland, 1 ha, erweiterbar) für ca. 65 Einzelmitglieder und Anteilsgemeinschaften an. Der SoLaWi-Verein ist betrieblicher Arbeitgeber, besitzt bzw. mietet die Infrastruktur/Geräte und pachtet Hofstelle und Acker. Außerdem sind wir bis Ende 2019 Träger eines vom Umweltministerium geförderten SoLaWi-Stabilisierungs- und Bildungsprojektes.

Wir suchen engagierte GärtnerInnen mit Ausbildung und/oder praktischer Erfahrung im biologischen Gemüseanbau, die Teamgeist, Flexibilität, Eigenverantwortung und SoLaWi-Verständnis mitbringen. Technische Grund­kennt­nisse (Traktor, Bewässerungstechnik) sind von Vorteil, ebenso die Auseinandersetzung mit alternativen Anbaukonzepten.

Wir bieten

-> eine durchgehende Beschäftigung sowie Entlohnung nach unserem „Ackertarif“ mit den entsprechenden Sozialleistungen auf Basis eines jährlichen Arbeitszeitkontos, das saisonale Mehr- und Minderarbeit ausgleicht,

-> eine abwechslungsreiche Tätigkeit in dörflicher, landschaftlich schöner Umgebung,

-> ein hohes Maß an Selbstbestimmung und kooperativem Miteinander in der täglichen Arbeit,

->mit der Dalborner Lebensgemeinschaft und Kulturkneipe ein buntes, diskussionsfreudiges Umfeld.

Wir freuen uns über Dein/Euer Interesse. Bewerbungen bitte an: thomas.rupprecht at solawi-dalborn.de.

Für Rückfragen: Tel. 05236-888 6866 (Lioba Schulte, Carsten Sperling, Thomas Rupprecht) oder carstensperling at solawi-dalborn . org

Die Stellenanzeige als Download gibt es HIER.

18. Januar 2019

 

Die Ernte ist eingefahren! Info „Winterpause“

An zwei inspirierenden Mithilfe-Nachmittagen haben wir das Lagergemüse, v.a. Sellerie, Kohlrabi, Rot- und Weißkohl, eingefahren. Jetzt sind nur noch Kulturen draußen, die den Frost vertragen können. Danke allen, die am 16. und 17. November mitgeholfen haben!

Desweiteren wollen wir folgendes ankündigen:
In den beiden Wochen vom 24.12.18 bis zum 04.01.19 geht das Gärtnerteam in Winterpause. Während dieser Zeit wird es keine Abholtage und ebendso keine Mitmachtage geben.
Danach findet die Gemüseabholung in einem vierzehntägigen Rhythmus statt.

15. November 2018

 

Aktionscafé macht Winterpause

Der Sommer geht zu Ende – Das Aktionscafé ist in die Winterpause gegangen.

Danken möchten wir allen, die sich begeistern ließen !
Den Kindern, die Wimpeln bastelten, den Frauen und Männern, die beim Pulen der Bohnen und an der Gewinnung von Samen beteiligt waren, den fleißigen Helfern, die für ein halbes Stündchen oder mehr den Acker von Beikräutern befreiten und, und, und. Manch‘ anregendes Gespräch bereicherte den Nachmittag, einige neue Kontakte konnten geknüpft werden, die ein oder andere Idee (z.B. Chutney kochen) wurde spontan umgesetzt.

Damit wir immer gut gestärkt an’s Werk gehen konnten hat die liebe Tanja uns über das ganze halbe Jahr hindurch mit herrlich leckerem Kuchen beglückt!!!! Hmmmmmm…! Dafür ein dickes DANKE!

5. November 2018

 

Gärtner*innen gesucht

Stellenausschreibung als PDF zum Ausdrucken und Weiterleiten

Wir stehen vor einem Teamwechsel und suchen eine Gärtnerin/einen Gärtner ab Januar 2019 (früherer Einstieg nach Absprache) sowie ab März 2019, die jeweils in Teilzeit unsere SoLaWi verant­wortlich weiterführen. Vorbehaltlich der Mitgliederentwicklung werden sozialversiche­rungspflichtige Stellen von insgesamt ca. 40 Wochenstunden geschaffen. Die Hofstelle befindet sich in einer Lebensge­meinschaft (Genossenschaft) am Rande des Teutoburger Waldes.

Wir bauen Freilandgemüse (ca. 30 Kulturen, Bioland, 1 ha, erweiterbar) für ca. 65 Einzelmitglieder und Anteilsgemeinschaften an. Der SoLaWi-Verein ist betrieblicher Arbeitgeber, besitzt bzw. mietet die Infrastruktur/Geräte und pachtet Hofstelle und Acker. Außerdem sind wir bis Ende 2019 Träger eines vom Umweltministerium geförderten SoLaWi-Stabilisierungs- und Bildungsprojektes.

Wir suchen engagierte GärtnerInnen mit Ausbildung und/oder praktischer Erfahrung im biologischen Gemüseanbau, die Teamgeist, Flexibilität, Eigenverantwortung und SoLaWi-Verständnis mitbringen. Technische Grund­kennt­nisse (Traktor, Bewässerungstechnik) sind von Vorteil, ebenso die Auseinandersetzung mit alternativen Anbaukonzepten.

Wir bieten

-> eine durchgehende Beschäftigung sowie Entlohnung nach unserem „Ackertarif“ mit den entsprechenden Sozialleistungen auf Basis eines jährlichen Arbeitszeitkontos, das saisonale Mehr- und Minderarbeit ausgleicht,

-> eine abwechslungsreiche Tätigkeit in dörflicher, landschaftlich schöner Umgebung,

-> ein hohes Maß an Selbstbestimmung und kooperativem Miteinander in der täglichen Arbeit,

->mit der Dalborner Lebensgemeinschaft und Kulturkneipe ein buntes, diskussionsfreudiges Umfeld.

Wir freuen uns über Dein/Euer Interesse. Bewerbungen bitte an: thomas.rupprecht at solawi-dalborn.de. Weitere Informationen: www.solawi-dalborn.de

17. Oktober 2018